Energiegeladener Start ins Berufsleben


Osterode am Harz, 01. August 2016

Sie sind für Harz Energie von unschätzbarem Wert: Die im eigenen Haus ausgebildeten Fachkräfte. Früher Azubis, heute erfahrene Kollegen. An den Schaltstellen des Unternehmens halten sie den Betrieb am Laufen und bilden ihrerseits wieder Nachwuchs aus. Wie die zehn neuen Azubis, die im August ihre Ausbildung begonnen haben.

Bei dem „Kennenlerntag“ am Montag, 1. August, konnten sie sich ein erstes Bild von ihrem neuen beruflichen Zuhause verschaffen und erste Kontakte knüpfen. Für zehn junge Menschen beginnt nun also der oftmals zitierte „Ernst des Lebens“ – dass dieser aber auch durchaus Spaß machen kann, wusste Personalleiter Dirk Knoke den jungen Menschen schnell zu vermitteln. Er nahm die neuen Nachwuchskräfte in Empfang, informierte rund um das Thema Ausbildung und lud abschließend zum gemeinsamen Mittagsessen in die firmeneigene Kantine ein.

Auch die Geschäftsführung begrüßte die jungen Menschen an ihrem ersten Ausbildungstag: „Der Start ins Berufsleben ist ein bedeutender Schritt und ich freue mich sehr darüber, dass Sie eben diesen Schritt in unserem Unternehmen machen“, betonte Dr. Hjalmar Schmidt.

Während sich zwei der neuen Nachwuchskräfte für ein berufsbegleitendes Studium entschieden haben, wird ein weiterer als angehender Industriekaufmann ausgebildet. Ein zukünftiger Fachinformatiker unterstützt ab sofort die Informationstechnik. Im handwerklichen Bereich werden drei Elektroniker und eine Fachkraft für Wasserversorgung in die Lehre gehen. Neben diesen acht jungen Menschen, die am Montag ihre Ausbildung begannen, begrüßte Knoke außerdem zwei weitere Industriekaufleute, die sich bereits im zweiten und dritten Lehrjahr befinden und durch die Verschmelzung mit den Stadtwerken Bad Lauterberg künftig bei Harz Energie lernen.

Den hohen Ausbildungsstandard von Harz Energie, der seit vielen Jahren durch gute Prüfungsergebnisse und Kammersiege bei den Abschlussprüfungen auch belegbar ist, sichern 15 qualifizierte Ausbilder. Insgesamt investiert das Unternehmen dafür jährlich rund 500.000 Euro.

Derzeit befinden sich bei Harz Energie insgesamt 33 junge Menschen in Ausbildung. Somit gehört die Ausbildungsquote des regionalen Energieversorgers mit knapp zehn Prozent zu den höchsten in Niedersachsen.

Der Startschuss für die nächste Bewerbungsrunde ist bereits gefallen. Ab sofort können sich künftige Schulabgänger um einen Ausbildungsplatz für 2017 bewerben. „Wir halten an unserer hohen Ausbildungsquote fest und wollen damit dem drohenden Fachkräftemangel entgegenwirken“, bekräftigt Geschäftsführer Dr. Hjalmar Schmidt das Engagement für eine qualifizierte Ausbildung der Jugendlichen.

Über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten bei dem regionalen Energieversorger kann man sich im Internet unter www.harzenergie.de/ausbildung informieren. Und auch der Besuch im Jobkino lohnt sich: In spannenden Kurzfilmen präsentieren Auszubildende ihren Beruf und geben einen Einblick in ihren Arbeitsalltag: www.harzenergie.de/jobkino.

 

Gut gelaunt starten die Azubis bei Harz Energie ihren beruflichen Werdegang: Personalleiter Dirk Knoke, Jonas Schwennesen, Pascal Friedrich, Luca-Sascha Schukalla, Jannik Waldmann, Lisa Marie Kraemer, Lena Klapproth, Philippe Geisler, Jan Niklas Freye, Fabian Schönemann, Marek Eisfelder.