Chlorung des Trinkwassers in Hahnenklee und Bockswiese


Aufgrund des zurückliegenden Hochwassers ist es zu Verkeimungen im Trinkwasserversorgungsnetz von Hahnenklee und Bockswiese gekommen. Daher wird das Trinkwasser in Hahnenklee und Bockswiese in den nächsten Tagen stärker gechlort. Dies kann zu Geruchbeeinträchtigungen führen. Das Trinkwasser wird mit der nach Trinkwasserverordnung zulässigen Menge an Chlordioxid desinfiziert. Darüber hinaus empfehlen der Fachdienst Gesundheitsamt des Landkreises Goslar und die Harz Energie, das Trinkwasser für die Zubereitung von Nahrung, zum Trinken, zum Zähneputzen und zum Reinigen von offenen Wunden abzukochen. Um das Trinkwasser wirksam abzukochen, muss dieses einmalig sprudelnd aufgekocht werden und dann über mindestens 10 Minuten abkühlen. Aus praktischen Gründen ist dazu ein Wasserkocher zu verwenden.

KONTAKTADRESSE

Assetmanagement Wasserversorgung

Axel Baum
Lasfelder Straße 10
37520 Osterode am Harz

Telefon: 05522/503-8125
Fax: 05522/503-66 8125
a.baum@harzenergie-netz.de